19. März 2015

19.03.2015


Leider ist das Jahr 2015 nicht so wie ich es mir erwünscht habe, nicht nur das es gesundheitlich mit mir nicht so super läuft nein auch meine Pferde haben innerhalb von 14 Tagen 2 Kumpelinen verloren.

Am 03.Februar hatte Ida einen schlimmen Unfall, sie brach in ein altes Abwasserrohr ein das versteckt auf meiner Weide lag. Wielange die arme Maus in dem eiskalten Wasser und Matsch stand wusste keiner. Als wir sie fanden war sie schon ziemlich kalt, wir mussten sie aus dem kalten Schlamm teilweise mit den Händen heraus graben. nach 6/7 stunden hatten wir sie dann soweit das wir sie mit hilfe eines Traktors dann in den Stall brachten, sie stand war aber total steif und "erfroren", der Tierarzt untersuchte sie, sie bekam Spritzen und eine warme Infusion, eine Wärmelampe und wurde warm eingepackt. Bis nachts lief sie auch in der Box rum und gegen 2 legte sie sich dann erschöpft in ihr Stroh. Am nächsten Tag massierten wir die Beine, TA war da, Traktor kam wir haben aus alten Feuerwehrschläuchen eine Matte gewoben und sie aufgestellt und zeitweise reingehängt, sie legte sich dann nach einer Zeit wieder  hin. dann bekam ich einen Flaschenzug und wir konnten sie mit hilfe der Flasenzugs hier und da aufstellen. Am 07. war es dann aber so sie wollte nicht mehr hatte anscheindend schmerzen wollte nicht mehr fressen und lies sich nur noch hängen. Gegen Nachmittag bekam sie schmerzen und da habe ich entschieden das sie nicht mehr leiden muss und da auch der Tierarzt meinte das es so keinen Sinn mehr macht habe ich meine Stute Ida vom Norddorf am 07. Februar 2015 über die Regenbogenbrücke tölten lassen.

Sie war so eine tapfere kleine Kämpferin und werde sie sehr vermissen.

Damit war aber unsere furchtbare Zeit nocht nicht vorbei, wir hatten noch nicht den Verlust von Ida verdaut da fand ich am 22.Februar die kleine Idunn auf dem Paddock liegend, der sofort herbei gerufene Tierarzt konnte am Anfang nicht genau feststellen was los war , der Verdacht einer Kolik lag nahe und bestätigte sich dann im laufe des Tages. Die kleine wurde auch behandelt und es sah dann abends so aus als ob die Maus es packen würde, sie äppelte und frass ein paar Halme Heu und trank.....aber morgen gegen 5 merkte ich schon die schmerzen kamen zurück. Ta da Spritze und dann Verdacht auf Darmverschluss......klein Idunn folgte ihrer Mutter am 23. Februar über die Regenbogenbrücke und war wieder mit ihr vereint. :'(

Wir werde dieses zauberhafte kleine Pferdemädchen nie vergessen können, es hat noch kein Pferdekind (und die können das gut) sich so schnell in Herz und Seele schleichen können wie diese kleine Kriegerin.

Nun sind meine beiden Mädels wieder vereint........run free


Weil dein Hufschlag meinen Herzschlag verändert!

Ad pvi ad hóftak pitt breytir hjartslaetti minum!



10.10.2014

Lange haben wir gerätselt ob unser "altes" Mädel tragend ist, mal ja mal nein, da ich keinen Ultraschall habe machen lassen war es eben eine Überraschungssache ob Gjosta nun auch noch ein Fohlen bekommen sollte.

Na ich sah sie noch ein zweimal nachrossen und dann nicht mehr, so dachte ich na OK sie ist tragend aber dann schon für Juni/Juli und es verging Tag für Tag und Woche für Woche und sie bekam zwar einen dicken Bauch aber an einem Tag sah es so aus und am nächsten Tag war der Bauch wieder dünner hihi

Dann die Botschaft meiner Freundin deren Stute auch beim Hengst stand und tragend aussah und nach dem der Termin verstrichen war, festgestellt wurde die Maus ist nur fett........trallalla also war ich dann der Meinung prima dann ist meine alte Lady auch nur verfressen und denkt sie ist ein Bär und muss für den Winter sich Speck anfressen ;) oder aber sie bekommt auf einmal Gefühle und wird Scheinheilig Scheinschwanger, da ja die Fohlen der anderen Stuten auf der Wiese mit liefen.

Na dann machte ich mir eigentlich ab Ende August keine Gedanken mehr bis zum 29.09 da dachte ich nicht nur Bauch dick nun auch Euter dick , na toll sie ist doch tragend und peng lag am 01.10.2014 lag morgens um 8 dann ein kleiner wilder Kerl auf der Wiese und er ist ein wunderschön gelungenes Fohlen mit einer irren Aufrichtung und schon dem Menschen sehr zugetan.

Nun werden wir mal sehen wie sich der kleine Spätling entwickelt <3 

Grátittlingur vom Greifenstein
Grátittlingur vom Greifenstein

Grátittlingur vom Greifenstein

 

* 01.10.2014

Braunschimmel

 

M: Gjosta vom Gerberhof

V: Hrappson vom Schönblick

01. Juni 2014

die Fohlenbande am 01.Juni 2014
die Fohlenbande am 01.Juni 2014

Heute hatten wir ganz lieben Besuch von unserer Madlene und die machte mir diese super tolle Fotocollage ...

ein paar Schnappschüsse die echt gelungen sind!

Vielen Dank mein Käferchen <3

Idunn vom Greifenstein

im Alter von einer Woche

Vagyna vom Greifenstein

im Alter von einer Woche

Siklingur vom Greifenstein

im Alter von einem Tag

 

Anfang 2014

 

 

Hallo ihr Lieben dieses Jahr hat sich einiges getan:

es wurden bis jetzt drei Fohlen geboren und wir erwarten eventuell noch eins.

Den Anfang machte unsere Ida vom Norddorf mit ihre kleinen Tochter Idunn, * 03.05 gefolgt von meiner Prinzessin Verdani vom Greifenstein die ebenfalls eine kleine Tochter bekam Vagynja, 04.05 und dann folgte Skuld vom Ökoland Rose mit ihrem Sohn Siklingur. 09.05 und unsere Gjosta müsste mitte/ende Juni den Abschluß machen, wir können gespannt sein.

Der Hengst Hrappson hat da ganze Arbeit geleistet......DANKE

 

 

Hrappson vom Schönblick

* 2003

 

Porzellan Schecke

(als Braunfalbschecke geboren)