Regenbogenbrücke

Alle die leider nicht mehr bei uns sind, mir aber viel Bedeuten!

**********************************************************

 

Ganz leise ohne ein Wort,

gingst du für immer von uns fort.

Es ist so schwer dies zu verstehen, 

doch einst werden wir uns wiedersehen.

 

(Quelle unbekannt)

 

**********************************************************

Pferde

Eistla von der Silbersandquelle

 

* 25.06.1991

* 05.07.2007

 

Fuchs ohne Abzeichen

 

Nachkommen:

 

1.) Greifi vom Greifenstein 2003

2.) Skjoni vom Greifenstein 2005

 

Eistla verstarb bei einem schlimmen Unfall. Sie wurde mit Ihrer Freundin Mandana von der Koppel gestohlen und ist den Dieben entkommen. Leider ist sie mit Mandana dann auf eine Schnellstrasse geraten und beide sind in ein Auto reingelaufen und waren auf der Stelle tot.

Du warst das beste was mir je passiert ist!!!!!

 

**********************************************************

 

Es weht ein Wind ein Blatt vom Baum,

von vielen Blättern eines,

Das eine Blatt man merkt es kaum,

denn eines ist ja keines.

Doch dieses Blatt allein war ein Teil

von unserem Leben.

Drum wird dies Blatt allein

uns immer wieder fehlen.

 

**********************************************************

Mandana

 

* ??.??.1969/70

+ 05.07.2007

 

Highlandpony

 

Braun mir Flocke auf der Stirn

 

Mandana war die beste Freundin von Eistla und stand ihr auch bei den Fohlen immer zur Seite. Wie auch in der Nacht als die Räuber kamen und die beiden Stuten von der Weide gestohlen haben. Trotz ihres hohen Alters war Mandana noch sehr fit, da ist es doppelt so schlimm das sie wegen so einem dummen Diebstahl ihr Leben verloren hat.

 

Waikato

 

Waikato war zu diesem Zeitpunkt ein Einstellpferd in unserer Herde, er gehörte einer Freundin. Auch er ist leider mittlerweile über die Regenbogenbrücke gegangen.

Frigg de Mainvillers

 

* 20.06.1995

* 07.10.2008

 

Falbfuchsschecke

 

Nachkommen:

 

1.) Bjarmi vom Lachenhof 2000

 

Frigg kannte ich schon als Fohlen und als eine Freundin von mir diese super Stute kaufte und die beiden nicht zu einander passten, habe ich direkt zugeschlagen. Leider war mir nicht lange vergönnt Frigg mein eigen zu nennen. Frigg verstarb leider an den folgen einer schlimmen Kolik. 

Ida vom Norddorf

 

*14.07.1996

+07.02.2015

 

Fuchs

 

Ida hatte einen Weideunfall und wir mussten sie nach einem harten Kampf leider am Ende doch gehen lassen.

 

Idunn vom Greifenstein

 

*03.05.2014

+23.02.2015

 

Idunn verstarb leider nur kurz nach ihrer geliebten Mutti an den folgen eines Darmverschluss.

Saladin

 

* 2011

+ 25.09.2013

 

Vollblutaraber

 

Saladin gehörte einem Einsteller bei mir. Leider erkrankte Saladin schwer und musste in die Klinik, wo sie ihm leider nicht mehr helfen konnten und den armen Kerl erlöst wurde.

Lauf frei kleines Salatschneggsche ;o(

Hunde

Mücke

 

* 26.06.1995

* 17.10.2010

 

Reinrassiger Border-River *g*

Mix: Border Collie x Golden Redriver

 

Sie war der beste Reitbegleithund, Mäuse-und Ratten vernichter im Stall und Aufpasser der Pferdeherde und ganz wichtig der BESTE FREUND unserer Familie.

Mäusejäger

Mausi

 

* 1999

+ 2005

 

Schidpatt Mäusefänger

 

Mausi war die beste Freundin von Mücke. Mücke fand sie auch mehr tot als lebendig im Wald als ganz kleines Kätzchen. Wir haben sie dann adoptiert und es war eine wunderbare Zeit mit Ihr.

Fiedel - Snüdden

 

* 2008

Findetag: 01.08.2008

+ 2009

 

Norwerger Mix 

 

Fiedel verlor früh seine Mutti und ich habe ihn dann von einer Freundin im Alter von ca 8 Tagen übernommen. Ich habe Ihn mit der Flasche aufgezogen und er war ein sehr anhängliches Kerlchen. Leider wurde er krank, er bekam die Krankheit FIP und ist dann leider knapp vor seinem ersten Findetag verstorben.

Fiffikuss von Türkismühle

 

* 2005

Findetag 08.10.2005

+ 16.01.2011

 

Glückshauskatze

 

Fiffikuss war unsere Prinzessin, sie war Papas -Liebling, leider hat sich Fiffi auch diese böse heimtückische Krankheit FIP bekommen und ist daran leider verstorben.

Es wird Zeit das es einen Impfstoff gegen diese schlimmer Krankheit gibt.

 

Max , Moritz und Lilly von Blümchen

 

* 2003

+ 2005 Max & Moritz

+2009 Lilly

 

Mäusfänger

 

Diese süßen Katzenkinder wurden in unserm Stall geboren. Meine Tanten übernamen dann die Welpen mit drei Monaten. Leider verschwanden Max und sein Bruder Moritz (leider nicht mit auf diesem Bild,aber auf dem unteren Bild) an einem Tag und wurden nicht mehr gefunden. Es ist bis heute ein Rätsel wo die zwei Jungs abgeblieben sind.

Lilly verstarb ein paar Jahre später an den folgen einer Vergiftung.

Der Preis der Freiheit ist Hoch!!!!!

Moritz der Bruder von Max und Lilly
Moritz der Bruder von Max und Lilly

Frakki, Bjarmi und Orca

 

* 2010

Findetag 26.07.2010

+ Frakki 31.01.2011

 

kleine Kuhkatzen

 

Am Morgen des 26.Juli hat Martin auf unserer Haustürtreppe einen Kasten mit drei Katzenwelpen gefunden. Danke nochmal an den netten Menschen der sich da soviel Gedanken gemacht hat.

Ich habe gleich gemerkt das die Zwerge nicht gesund sind und eine Freundin von mir die Tierärztin ist, hat dann nach einer Untersuchung festgestellt das die drei alles Träger des FIP und FIV Virus sind. Bei Frakki ist diese Krankheit leider schon ausgebrochen und er verstarb Anfang des Jahres. Dadurch das ich jetzt einen FIP Katzenhaushalt habe müssen alle meine Katzen im Haus gehalten werden, den es gibt leider noch keine Impfung für oder besser gegen diese Viruserkrankung.

Flitzi

 

* 2006

+ 30.06.2007

 

Norweger Mix

 

Flitzi verstarb an Leukose, leider brachte sie diese Erkrankung schon von ihrer Mutter mit. Sie war ein kleines, süßes Mäuschen. Wir vermissen diese Schmusekugel.

Floh

 

* 2005

+ 17.10.2009

 

Siam Mix

 

Floh wurde in der Tierarztpraxis abgegeben zum sterben. Ich wollte ihm noch ein paar schöne Tage machen und nahm ihn mit, er lebte trotz Herzfehler, Nierenproblemen und FIP 4,5 Jahre bei mir. Er verstarb friedlich in meinen Armen.

Fips
Fips

Fips

 

*2005

+21.05.2012

 

Europäische Kurzhaarkatze

 

Fips war ein kleiner Charmeur, er kam eigentlich zum vermitteln zu mir, er verstand sich aber so prächtig mit seinem Kumpel FLOH das er auch bleiben durfte. Leider hat er sich auch mit der fiesen Krankheit angesteckt.

Wildlinge

Bambi

 

* 2001

+ 2004

 

Rehbock

 

Ich ziehe jedes Jahr immer wieder Waisenkinder auf, ob Haus- oder Wildtiere ist egal. Die meisten Wildlinge kann ich wieder der Natur überlassen, aber manchmal passiert es das eines der Tiere nicht zum auswildern ist, so wie in dem Fall von Bambi.

Bambi war ein sehr verschmuster kleiner Rehbock und wohnte im Pferdestall in Eistlas Box. Er verschwand morgens in den Wald und hatte auch eine Freundin die ab und zu auch bis hinter den Stall mitkam aber nie in den Stall ging. Aber Abends stand er immer da und holte sich schmuse Einheiten ab und natürlich auch Müsli und Bananen, die er überalles liebte.

Bambi bekam im Frühjahr 2003 die erste Lungenentzündung, der Tierarzt behandelte ihn und es wurde wieder gut, aber die Lunge hatte von da her einen knacks, er hatte mehrere male Erkältungen die immer mit einer Lungenentzündung endeten und im November 2004 endete sie trotz Behandlung leider tödlich.

Fee

 

* 2005

+ 05.10.2007

 

Steinmarder

 

Fee ist auch so ein Fall von ich will nicht in die freie Natur ich bleib in Hotel Mama. Fee zog ich auch mit der Flasche auf und sie lebte in meinem Haus wie eine Katze, machte nur viel mehr Blödsinn, und mehr Dreck und es ist nicht zur Nachahmung empfohlen. Den Besuch wird angekekkert oder gesprungen und gezwickt, nachts musste sie in einen Käfig weil sonst keiner schlafen hätte können.

Trotz Impfung bekam Fee die Krankheit Staupe und verstarb daran.

Ich vermisse sie ganz arg, den so ein kleines Raubtier ist schon was drolliges, auch wenn sie sehr, sehr, sehr viel arbeit machen.

Fee der süße Schmatzfras
Fee der süße Schmatzfras

Schwalbini

 

* 2001

+ 2001

 

Schwalbe

 

In Gedanken an viele, viele andere Vöglechen die ich aufgezogen habe.

Schwalbini war etwas besonderes, sie viel aus dem Nest und wurde mir gebracht, zu der Zeit hatte ich gerade 2 Kaninchen die ich mit der Flasche aufgezogen habe.

Schwalbini wurde auch immer mit den Kaninichen zusammen gefüttert, die Ninis Fläschchen und Schwalbini bekam Insekten.

Sie entwickelte sich prächtig und machte auch schon kleine Ausflüge in meiner Voliere und lag dann kurz bevor ich sie auswildern wollte auf einmal tot in der Voliere. Die Ursache weiß ich leider nicht.Ich habe schon etliche aufgezogen und es hat oft geklappt. Aber Schwalbini war etwas besonderes sie mochte die Häschen bis zum Schluß und ließ sich von denen hoppeltd durch die Wiese tragen.

Flieg nicht zu hoch meine kleiner Freund und verbrenn dir nicht die Flügelchen am Regenbogen.

Wind

 

Wind steht stellvertretend für meine ganzen Kaninchen und Meerschweinchenbande.

Wind war auch etwas ganz besonderes, sie war sehr verschmust und anhänglich. Dieses Tierchen konnte ich auf den Rücken legen und ihr dann so die Krallen schneiden. Als sie einmal Junge bekommen sollte, wollte sie nicht der Rammler "vergewaltigte"sie dann, als es dann die Jungen zur Welt kamen verlor sie sie buchstäblich im ganzen Stall, ich sammelte die kleinen Würmchen ein und zog sie mit der Flasche auf, ich schnappte mir Wind auch zweimal täglich und hielt sie fest damit die Baby auch Muttermilch abbekommen und sie überlebten.

Leider verstarb Wind dann ein Jahr später bei einem Überfall eines Wildtieres, das in einer Nacht etliche meiner Tiere getötet hat.